Neue Erkenntnisse aus dem Bereich der Photobiologie machen es notwendig, unser Verständnis der anatomischen Funktionen von menschlichem Auge und Gehirn neu zu definieren. So wurde vor wenigen Jahren ein neues Rezeptorsystem im Auge entdeckt, das seither die Fachwelt beschäftigt. Es gibt offenbar direkte Nervenverbindungen zwischen Netzhaut und übergeordneten Hormondrüsen, die unter natürlichen Bedingungen dafür sorgen, dass sich unser Organismus optimal an die äußeren Umweltbedingungen anpasst. Viele künstliche Lichtquellen weisen jedoch ein Spektrum auf, das diese Anpassungen fehlleitet, was auf lange Sicht zu schwerwiegenden Störungen des inneren Gleichgewichts führen kann. Die Nutzung von künstlichem Licht in modernen Industriegesellschaften kann nicht nur zu Krebs führen, sondern auch die Entstehung einer Reihe anderer Zivilisationskrankheiten, wie z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, befördern. Einmal mehr wird deutlich, wie wichtig gutes Licht für unsere Gesundheit ist.